Private Krankenkassen

Ich führe eine Privatpraxis, das heisst,

dass private Krankenkassen und Beihilfestellen für die Kosten aufkommen,

die durch eine psychotherapeutische 

Behandlung in meiner Praxis entstehen.

Informieren Sie Ihre Krankenkasse darüber, dass Sie planen, eine psychotherapeutische Behandlung bei einer Ärztlichen Psychotherapeutin in Anspruch zu nehmen.

Als Beihilfeberechtigte/r fordern Sie bei ihrer Beihilfestelle Unterlagen für die Beantragung einer Psychotherapie an.

Wie sie es als privat versicherte/r Patient/in gewohnt sind, geht meine Rechnung direkt an Sie und die Erstattung durch Ihre Kasse liegt in Ihrer Verantwortung.

 

Die Rechnungstellung erfolgt nach den üblichen Gebührensätzen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

1/1

​© 2017 Karin Zander